Ursprung

Die Galvanotechnik, oder der Galvanismus ist nach dem Physiker Luigi Galvani benannt. Der italienische Naturwissenschaftler und Arzt entdeckte im 18 Jahrhundert, durch Experimente mit Froschschenkeln die Kontraktion von Muskeln unter dem Einfluss statischer Elektrizität. Hiermit war die Grundlage für die Entdeckung und weitere Erforschung elektrochemischer Zellen (auch Galvanische Zellen oder Galvanische Elemente genannt) durch Alessandro Volta gelegt und der Erkenntnis, dass sich aus elektrochemischen Elementen Gleichstrom gewinnen lässt. Diese Entdeckung wiederum führte zum Prinzip der Abscheidung dünner metallischer Schichten und den Beginn der galvanischen Metallveredelung.

 

Luigi Galvani *1

In unseren Betrieben nutzen wir für unsere computergesteuerten Gestellanlagen die hochentwickelten Elektrolyte der heutigen Galvanotechink, um unseren Kunden die maximale Qualität der galvanischen Metallveredelung zu gewährleisten.

Die Qualitäten dieser Leistungen werden in unserem QM-System überwacht und kontinuierlich verbessert.

*1 – von Unbekannt [Public domain], via Wikimedia Commons